Klangschalenmassage

Die Schwingung ist der Ursprung des Lebens. Alles schwingt – dichte Materie bis zu den kosmischen Strahlen, Atome, Planeten sind in immerwährender Schwingung. 

Schwingung ist gleich Klang! 

Vor ca. 5000 Jahren ist in Indien die vedische Heilkunst entstanden. Diese beruht hauptsächlich auf der Wirkung von Klängen. Veden sind die ältesten heiligen Texte Indiens. Hier liegen unter anderem die Ursprünge des Heilens mit Klang. Hört ein aus der Harmonie geratener Mensch harmonische Klänge, nimmt er diese gerne auf. Er kommt auf diese Weise wieder in seine innere Mitte und wird dadurch ganzheitlich gesund. Es hat sich herausgestellt, dass die Wellenbewegung einiger Klangschalen den Alphawellen entspricht, die als Gehirnstrom den Zustand der Meditation und der ruhigen Wahrnehmung kennzeichnen. So lässt sich durch wiederholte Verwendung von Klangschalen die wohltuende Wirkung für Meditationen und in der therapeutischen Praxis erklären. Verspannungen und Blockaden können somit effizient behandelt werden.

Der Einsatz von Klangschalen und der ganzheitliche Umgang mit den intensiven Schwingungen durch Auflegen der Schalen am Körper wurde durch seine wohltuende Wirkung auch in unseren Breiten durch Peter Hess rasch bekannt und erfreut sich steigender Beliebtheit.

 Interessant ist die Tatsache, dass man mit den Klangschalen sehr gut vorhandene Energieflussblockaden im Körper aufspüren und sogar hören kann sowie dass eine umfassende Entspannung der Muskulatur durch diese Massage erreicht wird. Blockaden bedeuten, dass der natürliche Energiefluss in dem jeweiligen Bereich behindert und im schlimmsten Fall völlig unterbrochen ist.

Klangschalen und Zimbeln können auch noch zu anderen Zwecken verwendet werden, wie zum Beispiel zur Chakrenarbeit, Meditation und in Verbindung mit Phantasiereisen für Erwachsene und Kinder (Klangschalen werden auch  zunehmend in Schulen, Kindergärten und in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung  mit großem Erfolg eingesetzt), ebenso im kosmetischen Bereich vor allem zur Entspannung der Gesichtsmuskulatur und dient damit einer Faltenglättung.

Die wichtigsten Wirkungsmerkmale der von mir angebotenen Klangmassage mit antiken tibetischen Klangschalen, die sorgfältig aufeinander abgestimmt ausgewählt wurden:

Klang wirkt ebenso wie Reiki bis hinein in unsere Zellen und dehnt sich wellenförmig im Körper aus. Von der reinen Klangschalenmassage her gesehen, sind  circa fünf bis acht Massagen im jeweiligen Abstand von ein bis zwei Wochen aus, um einen vollständigen Ausgleich auf allen Ebenen herzustellen.– natürlich immer im Hinblick auf Gesundheitsvorsorge!

Mit den Klangschalen ist es ähnlich wie mit Reiki – es ist etwas, dass man nicht in Worten vermitteln kann, sondern am eigenen Körper "erfahren" werden muss. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Interesse für diese fantastische Kombination geweckt habe.