~ Amara Spirituelle Ermächtigung ~
Von Omar Antila ~ Förderer und Mitbegründer
o@omnispirit.net ~ http://www.omnispirit.net
Übersetzt aus dem Englischen von Kurt Straßgütl

Der Fluss von Amara

 Amara ist ein Energie-Bewusstsein individueller Ermächtigung und Selbst-Entdeckung. Die Absicht dabei ist nicht das Heilen sondern unseren unbewussten Strömungen, unseren inneren „Gewässern“, gewahr zu werden, die den Schlüssel zu den Geheimnissen unseres Seins beinhalten. Das Energie-Bewusstsein unterstützt uns dabei, unsere Wunden zu akzeptieren, wie
sie momentan sind, und ist uns behilflich, uns völlig über die Gründe ihres Erscheinens bewusst zu werden. Wir alle erfahren Schmerz an der einen oder anderen Stelle und manche Erfahrungen hinterlassen Wunden, die offen bleiben. Durch das bewusste Erkennen der Muster, die diese Wunden offen bleiben lassen, erlauben wir ihnen schließlich natürlich auszuheilen. Nichts muss dabei rückgängig gemacht oder repariert werden, weil unsere wahre Natur ganz und vollkommen ist. Geschehen lassen
ist das einzige, was benötigt wird, um Heilung zu erfahren Amara wird uns dabei helfen, unsere „Finsternis“ zu sehen, den Schatten
unseres Selbst und ich so zu akzeptieren, wie er ist. Es wird uns dabei helfen, uns mit unserem Unterbewusstsein zu verbinden, wo der größte Anteil unserer wahren Stärke und Magie gegenwärtig zuhause ist. Das Energie-Bewusstsein wird mit uns zusammenarbeiten, so dass wir diese unbewussten Aspekte in unser bewusstes Erfahren über wer und was wir sind bringen
können. Durch das Verstehen des Geheimnisses unseres Selbst erlangen wir Meisterschaft. Amara verkörpert den Aspekt des Selbst, das vollkommen in seiner eigenen Göttlichkeit verwurzelt ist und dabei das volle Spektrum seines Wesens nach außen strahlt Amara ist wie Wasser, das sich selbst verändert, um sich jeder möglichen Situation, die sich ergibt, anzupassen. Amara entwickelt, fließt und entfaltet sich ständig weiter. In diesem Seins- Zustand werden wir zu Amara, da es nicht irgendeine Form von Bewusstsein ist, die vom Selbst getrennt existiert. Die Kernnatur von Amara ist Bewusstsein und es sollte nicht als ein bloßer Energie-Strom betrachtet werden. Die Bewegung von Bewusstsein erzeugt Energie. Diese Bewegung ist ziemlich wichtig weil sie helfen wird, unsere Selbste mit dem Kern des Bewusstsein von Amara auszurichten. Die Energie führt uns zum Kern, indem sie Verlagerungen in der Wahrnehmung und im Bewusstseins erleichtert. Anders als einige Systeme, die sich mehr darauf konzentrieren, einfach den Energiefluss unserer feinstofflichen Körper auszugleichen, arbeitet Amara auch auf
der reinen Bewusstseinsebene. Die Energien werden die feinstofflichen Körper ausrichten, so dass sich das tatsächliche Bewusstsein in unserem Wesen erden kann. Dies ist nicht „besser“ oder „schlechter“ als Systeme, die mehr darauf bedacht sind, direkte Ergebnisse aus dem Umgang mit der Energie zu ziehen. Das ist einfach anders. Amara ist gut für jene Menschen geeignet, die einfach mehr auf diesen besonderen Ansatz ansprechen. Amara offenbart keine schnellen Reparaturen bei körperlichen oder psychischen Unausgeglichenheiten. Es präsentiert auch keinen schnelleren Weg zur „Erleuchtung“. Amara bietet ganz einfach eine Reise in das Selbst an. Wenn wir den Kern erreichen und erfahren, beginnen wir zu alles verstehen, was um ihn herum
passiert. In diesem Raum können wir wahre Heilung und Ermächtigung finden. Amara hat Verbindungen zu vielen verschiedenen Sphären des Bewusstseins. Es kann behauptet werden, dass Amara eigentlich ein vereinheitlichtes Gruppenbewusstsein ist, das sich aus verschiedenen, einzigartigen Aspekten des Göttlichen zusammen setzt. Die Meeressäuger (Wale, Delphine und Tümmler) , die historische Zivilisation von Lemurien, Die Lemurische Göttin Amara, die Regenbogenschlange und –drachen sind unter andern die herausragendsten Verbindungen. Viele von ihnen haben eine starke Verbindung zu Wasser und es scheint das
Hauptsymbol für dieses ganze System darzustellen. Die Energien können als fließendes, flüssiges Licht und flüssige „dunkle Materie“ (Energie des Nichts) gesehen oder gespürt werden.

Voraussetzungen: Meistergrad in einem anderen Energiestil

eine Einweihung, deutsches Manual

 

 

                                                                                                                                                                                                                     

Die Reiki Stile