Lemurische Saatkristalle

 

Lemurische Saatkristalle I

Was sind Saat Kristalle?

Lemurias Priesterkaste war in der Lage sich mit den Lemurischen Saat Kristallen zu verbinden. Lemurische Saat Kristalle wurden genutzt zum Brückenbau, zum erhitzen des Wassers. Einige waren als Werkzeuge bestimmt, andere halfen bei spiritueller Heilung und Lösung karmischer Bänder, und sind heute noch für diejenigen von Wichtigkeit die noch aus vorangehenden Inkarnationen lemurische karmische Verbindungen haben.

Die in diesem System vorliegenden Symbole beinhalten sozusagen die spirituelle Essenz einiger dieser Saat Kristalle.

Kurz nach dem die deutsche Reiki-Lehrerin Carola Hundt die Lemurische Ermächtigung erhalten hatte (Lemurian Facilitator) kam sie in Kontakt zur lemurischen Priesterschaft. Am 3.8.2005 bekam Carola von den Priestern Lemurias 6 Symbole mit der Weisung sie an diejenigen weiter zu geben, die bereits die Lemurische Ermächtigung erhalten haben und damit arbeiten.

Für die Verwendung wurden folgende Angaben in der Durchgabe gemacht:

„Es sind Meditations- und Heilsymbole um die Entwicklung des Lichtkörpers zu fördern und die Seele zu vereinen. Wende sie mit physischen Kristallen an oder auch ohne, entdecke ihre Möglichkeiten und gehe über sie hinaus. Wachse mit ihnen! Wir werden Euch weiter zur Seite stehen und angemessen unterstützen, wenn es an der Zeit ist. In Liebe und Einheit, im Lichte, die Seele Lemurias, Euer Berater“

Voraussetzung für die Einweihung ist die bereits erfolgte Weihe in die Lemurische Ermächtigung!


Lemurische Saatkristalle II

Am 18.8.2008 bekam die deutsche Reiki Lehrerin Angela Grötsch anlässlich ihrer Weihe in die Lemurischen Saat Kristalle weitere 7 Symbole gechannelt.

Diese sind eine Erweiterung der ursprünglichen Lemurischen Saat Kristalle und bauen auf diesen auf. Der Hauptschwerpunkt dieser 7 Kristalle liegt in der Verbindung zum Höheren Selbst und der Öffnung des dritten Auges.
Voraussetzung für die Weihe ist die bereits erfolgte Weihe in die Lemurischen Saat Kristalle 1