Lightarian Ki 

Autorenhinweis

Die Inhalte zu Lightarien-Ki-Reiki wurden von Sylvia Springer (Zen-Reiki) und Ashnu Oberer (http://www.kokoro-reiki-akademie.de) erarbeitet. 

 

  Vorbemerkung

Lightarian™* Reiki sowie das freie System Lightarien-Ki-Reiki sind eine Ergänzung und Erweiterung zu Usui Reiki und Karuna Reiki, die Energie in einer höheren Frequenz zur Verfügung stellen. Dabei sucht sich der Empfänger bei einer Behandlung jeweils nur die Frequenz heraus, die er in der Situtation benötigt.

Lightarian Reiki arbeitet mit verschiedenen spirituellen Wesenheiten zusammen. Als Ursprung wird der Aufgestiegene Meister Buddha angesehen.
Ein besonderes Merkmal dieser Reiki-Systeme ist es, dass es völlig ohne Symbole arbeitet, allein die Absicht beim Geben genügt.
 

 

  Was unterscheidet Lightarien-Ki-Reiki und Lightarian™* Reiki?

Das Lightarien-Ki-Reiki ist als eigenständige Weiterentwicklung aus dem Lightarien-Reiki™* entstanden, das ein Warenzeichen des Lightarien Institute for Global Human Transformations und geschützt ist. Die beiden Systeme arbeiten mit etwas verschiedenen Einweihungs-Zeremonien und eigenständigen Arbeitsunterlagen für ihre Schüler. Der Grundgedanke des Lightarien-Ki- Reiki beruht auf der Eigenständigkeit seiner Schüler und Lehrer, in diesem System gibt es weder Registrationen noch Kontrolle durch irgendeine Organisation. Wir ließen uns bei seiner Entwicklung sehr durch die Arbeit von Vince Amador inspirieren, dem Gründer des Karuna-Ki-Reiki. Die Scripte sind durch die Lehrer frei an die Schüler weiterzugeben und dürfen nicht für Geld verkauft werden, ansonsten greift unser Copyright.
Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen dem Lightarien-Ki-Reiki und dem Lightarian-Reiki™ liegt in der Gliederung der Levels und der Weitergabe der Energien in den Einweihungszeremonien. Das Lightarian -Reiki besitzt insgesamt 6 Levels, die in 4 Einweihungen an die Schüler weitergegeben werden. Das Lightarien Ki Reiki hingegen arbeitet nur mit zwei Einweihungen, in denen der Schüler in die höchste Energie-Ebene (oder das höchste Energie-Band) des Lightarien Ki eingeweiht wird und nach Absolvierung des Kurses ein eigenständiger Lightarien-Ki-Reiki Meister/Lehrer sein wird.
Voraussetzung für das Erlernen des Lightarien-Ki-Reiki ist der Meister/Lehrer-Grad im Karuna-Ki-Reiki. Dieses System wird ausdrücklich empfohlen, um mit den hohen Energien des Lightarien-Ki-Reiki arbeiten zu können. Sollte ein Schüler nur den Meister/Lehrer-Grad im Usui-Reiki besitzen und Karuna nicht lernen wollen, gibt es eine vorgeschaltete Anpassungseinweihung Light-Karuna-Boost. Diese ermöglicht das Erlernen von Lightarien-Ki-Reiki, ersetzt aber keine Karuna-Ausbildung.
 

  Der Ursprung von Lightarian™* Reiki

Das Lightarian Reiki System wurde 1997 von Jeannine Marie Jelm vom Aufgestiegenen Meister Buddha gechannelt (nicht zu verwechseln mit dem historischen Buddha). Nach Meister Buddha gibt es acht Schwingungsbänder der Reiki-Energie. Usui Reiki arbeitet mit dem ersten Band, Karuna Reiki bzw. der Buddhic Boost mit dem zweiten, das Lightarian Reiki mit den die übrigen sechs Bändern. Somit bedient sich das Lightarian Reiki also einer höherschwingenden Form der Energie als Usui- und Karuna-Reiki.
Auf besonderen Wunsch des Meisters Buddha ist Lightarian Reiki so einfach wie möglich gestaltet: Es verwendet keine Symbole und die Weitergabe erfolgt durch eine geführte Meditation.
   

   Die Einweihungen in Lightarien-Ki Reiki

Das freie Lightarien-Ki Reiki hingegen arbeitet nur mit zwei Levels und zwei Einweihungen, in welchen der Schüler in die verschiedenen "Schwingungs-Bänder" des Lightarien-Ki eingeweiht wird. Nach Absolvierung des 2. Levels ist der Schüler bereits ein eigenständiger Lightarien-Ki Reiki Meister/Lehrer. Der erste Level beinhaltet das Basis-Training, in dem der Schüler mit den grundlegenden Informationen über das Lightarien-Ki vertraut gemacht wird. Im Laufe des 2. Levels, dem Meister-Training, wird das Arbeiten mit den eigenen, zukünftigen Schülern und den Einweihungszeremonien unterrichtet.
 
Es gibt zwei Voraussetzungen, um das Lightarien-Ki Reiki-Training absolvieren zu können:

1.       Den Meister-Lehrer-Grad im Usui Reiki System.

2.       Den Meister-Lehrer-Grad im Karuna oder Karuna-Ki Reiki System.

Diese Bedingungen müssen deshalb erfüllt sein, weil ein Schüler ansonsten nicht für die höherschwingenden Energien des Lightarien-Ki bereit wäre. Wenn du kein Karuna oder Karuna-Ki Reiki-Training erhalten möchtest, bietet sich für dich die Möglichkeit, die sogenannte "Light-Karuna Boost" Einweihung zu empfangen. Der Boost ist eine einfache Einweihung, die als eine Art "energetische Brücke" vom Usui-Reiki zum Lightarien-Ki dient und den Schüler schwingungsmässig auf das Erhalten der Lightarien-Ki Energien vorbereitet. Der Boost alleine ist jedoch nicht in der Lage, die Wissenslücken durch die fehlende Ausbildung des Karuna-Ki Reiki auszugleichen. Er kann nur die energetische Vorbereitung geben und ermöglicht auch nicht die Arbeit mit den Karuna oder Karuna-Ki Reiki Energien. Hier findest du weitere Informationen zum Light-Karuna Boost.
Die Einweihungen in Lightarien-Ki-Reiki gliedern sich somit in folgende Abschnitte:

  • Light Karuna Boost (entfällt für Karuna Meister und wird  ausschließlich in Verbindung mir LR I gegeben)
  • Lightarien-Ki Reiki I (Basistraining) & II
  • Lightarien-Ki Reiki II (Meister/Lehrer-Training)


Die Mindest-Wartezeiten zwischen den jeweiligen Einweihungen  betragen 30 Tage.

 

*Lightarian ist ein eingetragenes Warenzeichen des Lightarian Institute for Global Human Transformation
Original Text ZEN Reiki