Neue Energien des St. Germain

Saint Germain dürfte einigen Esoterikern als aufgestiegener Meister schon ein Begriff sein. Er ist der Meister der violetten Flamme, der Reinigung. Das nur zu St. Germain in aller Kürze.

Er gab die Information in absehbarer Zeit eine neue Energie zu channeln und nun ist es so weit. Stück für Stück gab es Informationen wie iwas und wofür geweiht werden soll. Dazu gab es ein Zeichen, welches in drei gesplittet wird und nur bei der Weihe als eine Art Schlüssel benutzt wird.

Da es eine sehr starke Energie ist, sollte es nur Meistern geweiht werden, egal aus welchem System. Es geht nur darum mit den Energien umgehen zu können. Da man nach der einen Weihe in der Lage ist selber Schüler zu weihen, sollte man schon einige Erfahrung in Punkto Energie und Verantwortung für Schüler haben.

Die Energie wird in drei Ebenen eingeteilt. Diese werden hintereinander geweiht. Es sind keine drei Grade, denn hat es nichts mit einer Wertung des Voranschreitens zu tun. In dieser Energie geht es darum die Dualität aufzuheben, wir werden endlich eins, auch mit dem Universum. Wir werten nicht mehr, wir werden zum Beobachter. Wir akzeptieren auch unsere Schwächen und nehmen sie an. Wir verbannen sie nicht, wir "bearbeiten" sie und verabschieden sie. Wir wollen uns ja keine neuen Blockaden schaffen sondern sie endlich loswerden.

Wir brauchen bei der Weitegabe der neuen Energie auch keine Zeichen mehr, wir bitte nur um den Fluss der Energie.

In meinem Sein akzeptiere ich meine Vollkommenheit. Ich bin.

Das ist doch herrlich! Wir sind alle eins und göttlich und sowieso ist keine besser oder schlechter als der andere. Das war doch auch das Jesus immer versucht uns zu erklären. Aber wie der Mensch oft ist.........manchmal brauchen wir eben etwas länger.