Usui Reiki

Der 1. Grad:

Dies ist die Grundeinweihung in Reiki. Der Schüler bekommt hier noch keine Symbole vermittelt, sondern der Lehrer gibt ihm in der Einweihung Reiki und zeichnet das Cho Ku Rei in seine Aura. Damit werden die Energiekanäle aktiviert und der Schüler kann sich und anderen Reiki geben..  Das regelmässige Händeauflegen festigt ihre Energie und ihre Lebenseinstellungen.

Der 2. Grad

Im 2. Grad bekommt der Schüler die ersten 3 Reiki-Symbole erklärt und in seine Aura übertragen. Damit hat er die Möglichkeit, seine Kraft zu verstärken und auch mit dem Fernreiki zu arbeiten. Er kann sich also mit Hilfe des Hon Sha Ze Sho Nen mit anderen Menschen über die Grenzen von Raum und Zeit hinweg verbinden und denen Reiki übertragen. Das hört sich abenteuerlich an, ist es aber nicht, denn unsere Vorstellungen von Raum und Zeit sind menschlich, entsprechen aber nicht den kosmischen Gegebenheiten. Das Cho Ku Rei stärkt seine Energien und das Se Hei Ki fördert die innere Mitte und die Kontemplation.

Der 3. Grad

Im 3. Grad, dem sogenannten Meistergrad, bekommt der Schüler das Meistersymbol, das Dai-Komio übertragen. Nun steht ihm die volle Reiki-Kraft zur Verfügung. Der Lehrergrad wird nur benötigt, wenn der Meister selbst Schüler ausbilden will. Dort lernt man, wie die Einweihungen durchgeführt werden und Hilfen zur Begleitung des Schülers. Der Meistergrad besagt, man hat einen Teil seines Lebens gemeistert. Reiki fließt vielfach ohne das man überhaupt daran denkt, es ist immer da wenn man es braucht.
Die Kosten für die Einweihungen sind von Lehrer zu Lehrer unterschiedlich. Durchschnittswerte sind 150€ für den ersten Grad, 250€ für den zweiten Grad, 350 € für den Meistergrad und 500-800€ für den Lehrergrad. Es gibt aber auch Lehrer, die ein Mehrfaches davon verlangen.

Der Lehrergrad, oder der 4. Grad:

Hier scheiden sich die Geister. Original nach Dr. Usui gibt es nur drei Grade. Heute wird vielfach ein getrennter Meistergrad gegeben. So gibt es Meister mit und ohne Lehrbefugnis oder eben den reinen Lehrergrad der zusätzlich vergeben wird. Jedes System hat seine Berechtigung und seinen Hintergrund, welches der Schüler anwendet möge er selbst entscheiden. Im 4. Grad wird kein zusätzliches Wissen vermittelt sondern nur die Lehrbefähigung erteilt. Ich selbst vergebe den 4. Grad nicht, die Lehrbefähigung hat der, der seine Energien gemeistert hat.

1. Grad: 4 Einweihungen

2. Grad: 3 Einweihungen

3./4. Grad: 3 Einweihungen , alles deutsche Manuals